Veröffentlichungen - Das ganze Know-how Schwarz auf Weiß

Online Marketing für Bildungsanbieter

Wie können Bildungsanbieter neue Teilnehmer für sich gewinnen? Wie kann die Bekanntheit der Bildungseinrichtung gesteigert werden? Online Marketing ist in Zeiten der Digitalisierung der beste Weg, um diese und viele andere Ziele effektiv zu erreichen. Auch als Bildungsanbieter spricht man bestehende und potenzielle Kunden am leichtesten online an - Grund genug, Online-Aktivitäten für das eigene Bildungsangebot aktiv anzugehen.

In diesem Buch erhalten Bildungsanbieter einen umfassenden Überblick über die wichtigsten Themen im Bereich Online Marketing. Nützliche Tipps von Experten sowie Tools und Umsetzungszipps für die Praxis machen dieses Grundlagenwerk zu einem hilfreichen Leitfaden für die Konzeption und Anwendung Ihrer Online-Marketing-Maßnahmen.

Michael Bernecker: Online Marketing für Bildungsanbieter
Preis: 39,90 €
ISBN: 978-3-9377-6335-4
johanna Verlag | 1. Auflage, Januar 2018

Das Buch können Sie im Buchhandel, bei Amazon oder direkt beim Verlag bestellen.

Online-Marketing

Ein Buch macht Sie zum Profi im Internet! In dem Grundlagenwerk werden alle wichtigen Themenkomplexe des Online-Marketing strukturiert und systematisch behandelt. Ob E-Mail-Marketing, Search Engine Optimization (SEO), Web 2.0, Usability oder Blogging: Dieses Buch eignet sich für alle, die sich fundiert mit dem Thema Online-Marketing auseinandersetzen möchten.

Der Erfolg eines Unternehmens hängt heute immer mehr vom Online-Marketing ab. Eine Website ist nicht mehr nur eine Visitenkarte, sondern wichtiges Element in der Kommunikationsstrategie vieler Unternehmen. „Diejenigen, die heutzutage kein Online-Marketing betreiben, gehen leichtfertig mit ihrem Geschäft um”, weiß Marketing-Experte Prof. Dr. Michael Bernecker.

„Ich bin sichtbar und dadurch erfolgreich!”, so das Leitmotto der aktuellen Diskussion. Weltweit existieren ca. 460 Mio. Domains, womit der Online-Präsenz eines Unternehmens viele Konkurrenzseiten gegenüberstehen. Eine Website fungiert nicht mehr nur als ein Kommunikationsmittel, sondern muss aktiv vermarktet werden. Das vorliegende Buch strukturiert diese Tätigkeiten und erleichtert Unternehmen den Zugang, im Online-Dschungel sichtbar zu werden und potenzielle Kunden auf die Webseite zu bekommen. Die Autoren Felix Beilharz und Prof. Dr. Michael Bernecker fassen die wichtigsten Instrumente des Online-Marketing systematisch zusammen: Von der Strategie bis hin zur Suchmaschinenoptimierung dient das Grundlagenwerk als Leitfaden für Einsteiger und Fortgeschrittene - mit vielen Tipps und Checklisten für den unkomplizierten Transfer in den beruflichen Alltag.

Michael Bernecker, Felix Beilharz: Online-Marketing
Preis: 39,90 €
ISBN: 978-3937763040
johanna Verlag | Überarbeitete 2. Auflage, Oktober 2012

Das Buch können Sie im Buchhandel, bei Amazon, Hertie oder direkt beim Verlag bestellen.

Marketing: Grundlagen - Strategien - Instrumente

Das Marketing moderner Unternehmen hat sich in den letzten Jahren deutlich verändert. Einhellige Meinung ist: Marketing wird immer wichtiger, um erfolgreich am Markt zu bestehen. Die Ausrichtung der unternehmerischen Tätigkeiten an den Wünschen und Bedürfnissen der Kunden stellt dabei den zentralen Erfolgsfaktor dar.

Sie studieren Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Marketing oder wollen als Berufseinsteiger in diesem Bereich Fachkompetenz aufbauen? Dieses Buch vermittelt Ihnen praxisrelevantes Wissen über den gesamten Marketingprozess hinweg. Lernen Sie die wichtigsten strategischen und operativen Instrumente kennen, die im Arbeitsalltag eines Marketingmanagers unverzichtbar sind. Der Transfer des Gelernten in die Praxis wird Ihnen durch eine Vielzahl von Beispielen und Übungsaufgaben erleichtert.

Michael Bernecker: Marketing: Grundlagen - Strategien - Instrumente
Preis: 24,80 €
ISBN: 978-3-9377-6330-9
johanna Verlag | 1. Auflage, September 2012

Das Buch können Sie im Buchhandel, bei Amazon oder direkt beim Verlag bestellen.

Social Media Marketing

Social Media Marketing

An Social Media Marketing kommt heute kaum noch ein Unternehmen vorbei. Zu groß sind die Reichweiten, zu vielfältig die Möglichkeiten. Doch wie sieht ein strategisches Vorgehen im Web 2.0 aus? Wie gelingt der Einstieg und welche Strategie eignet sich für welches Ziel?

Dieses Buch liefert Ihnen Antwort auf diese Fragen. Anhand zahlreicher Praxisbeispiele aus dem B2B- und B2C-Sektor können Sie sich Ihre individuelle Social Media Strategie zusammenstellen, egal ob Ihr Ziel Kundenbindung,Verkauf, Personalgewinnung oder Imageförderung lautet. Viele Interviews mit Anwendern und Fachexperten ergänzen die Kapitel und garantieren eine noch größere Praxisrelevanz.

Michael Bernecker, Felix Beilharz: Social Media Marketing
Preis: 29,90 €
ISBN: 978-3937763293
johanna Verlag | 3. Auflage, August 2012

Das Buch können Sie im Buchhandel, bei Amazon oder direkt beim Verlag bestellen.

Kursbaustein: Marktforschung

Dieses Arbeitsbuch gibt einen kompakten und praxisnahen Gesamtüberblick über den Ablauf eines Marktforschungsvorhabens. Es spricht Nutzer/innen an, denen einführende Kapitel in übergreifenden Marketingbüchern nicht ausreichen, die sich aber auch nicht in umfangreiche theoretische Fachliteratur vertiefen können. Ein nützlicher Begleiter, der Schritt für Schritt in die Praxis führt und schnell handlungsfähig macht.

  • Schwerpunkt: Die praktische Durchführung von Marktforschungsprojekten
  • Alles Wesentliche zu Design, Durchführung und Auswertung
  • Mit zahlreichen anschaulichen Beispielen

Michael Bernecker, Kerstin Weihe: Kurstbaustein: Marktforschung
Preis: 12,95 €
ISBN: 978-3589239313
Cornelsen Verlag Scriptor | 1. Auflage, April 2011

Das Buch können Sie im Buchhandel oder online bestellen.

30 Minuten Basiswissen Marketing

Das Buch stellt in kurzer und prägnanter Form die wichtigsten Themen im Marketing vor. Ausgehend von der Marktanalyse über die strategische Ausrichtung und Positionierung im Markt wird der Einsatz der Marketinginstrumente besprochen. Zudem erfährt der Leser, welche Möglichkeiten es gibt, den Erfolg im Marketing zu messen und zu optimieren. Ein Ratgeber für alle, die einen schnellen Überblick zum Thema Marketing möchten. Besonders angesprochen sind Einsteiger im Marketing sowie alle Mitarbeiter, die mit markt- und marketingbezogenen Aufgaben betraut sind.

Michael Bernecker: 30 Minuten Basiswissen Marketing
Preis: 6,90 €
ISBN: 978-3869361901
Gabal | 1. Auflage, März 2011

Das Buch können Sie im Buchhandel oder online bestellen.

Basiswissen Marktforschung

Erfolgreiches Marketing ohne Marktforschung? In kundenorientierten Unternehmen unvorstellbar. Marktforschung gewinnt zunehmend an Bedeutung. Denn nur wer seinen Markt kennt, kann sich auf ihn einstellen und nachhaltig erfolgreich sein. Doch wie gelingen der Aufbau des Studiendesigns, die Ziehung der Stichprobe oder auch die Datenanalyse?

Der Pocket-Ratgeber Basiswissen Marktforschung (Cornelsen Verlag Scriptor, 6,95) begleitet die Leser schrittweise beim Umsetzen ihrer Feldstudie. Buchautor Professor Michael Bernecker warnt: „Mitarbeiter nutzen Markt- und Kundeninformationen in ihren strategischen Entscheidungen und Maßnahmen viel zu selten.“

Auf 128 Seiten werden in seinem Buch die zentralen Themen der Marktforschung prägnant aufbereitet: von der Erstellung eines Studiendesigns über die Gestaltung von Fragebögen und die wichtigsten Verfahren der Datenauswertung bis hin zur zielgruppengerechten Dokumentation und Präsentation der Ergebnisse. Zahlreiche Best-Practice-Beispiele und Checklisten veranschaulichen die Themen. Ansprechende Zusammenfassungen am Ende jedes Kapitels fokussieren Wesentliches. Marktforschung für den Alltag: Ob spontan oder langfristig geplant, der Band aus der Reihe Pocket Business unterstützt jedes Vorhaben.

Die Autoren: Professor Dr. Michael Bernecker ist Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Marketing in Köln. Er forscht, berät und trainiert für Unternehmen im Kompetenzfeld Marketing und Vertrieb. Dr. Kerstin Weihe ist dort Projektleiterin, Referentin und Trainerin für Marktforschung.

Michael Bernecker, Kerstin Weihe: Basiswissen Marktforschung
Preis: 6,95 €
ISBN: 978-3589236275
Cornelsen Verlag Scriptor | August 2009

Das Buch können Sie im Buchhandel oder online bestellen.

Jahrbuch Marketing 2010/2011

Nur wer seinen Markt, seine Kunden und seine Konkurrenz gut genug kennt, kann erhebliche und vor allem langfristige Unternehmenserfolge verbuchen. Marketing muss daher im Gesamten als markt- und kundenorientierte Unternehmensführung verstanden werden, die maßgeblichen Einfluss auf alle Marktakteure inne hat. So entstehen vielfältige Methoden, Maßnahmen und Trends, die den Veränderungen am Markt entsprechen. Einige neue Entwicklungen und Trendthemen werden im Jahrbuch Marketing 2010/2011 aufgegriffen und beschrieben.

Inhaltlich erfasst das Jahrbuch vor allem Erfolgsgeschichten unterschiedlicher Marketingvorhaben, Erfahrungen aus der Praxis sowie Wissen aus der Marketing Forschung. Die zentrale Bedeutung des Werkes ist auch in diesem Band der Transfer aus der Theorie. Experten aus Wissenschaft und Praxis geben einen Einblick in ihre Studien und Erfahrungen. Das Buch wendet sich dabei an Führungskräfte, Praktiker sowie Wissenschaftler aus Marketing, Betriebswirtschaftslehre und Kommunikation.

Michael Bernecker (Hrsg.): Jahrbuch Marketing 2010/2011
Preis: 39,90 €
ISBN: 978-3-9377-6317-0
johanna Verlag | 1. Auflage, März 2010

Das Buch können Sie im Buchhandel oder direkt beim Verlag bestellen.

Bildungsmarketing

Bildungsmarketing spielt für Bildungsanbieter eine immer bedeutendere Rolle. Ob Schule, Universität, Volkshochschule oder Schülerhilfe: Heutzutage ist Bildungsmarketing aus dem Bereich der Bildungsanbieter nicht mehr wegzudenken.Die 3. Auflage des Buchs „Bildungsmarketing“ stellt systematisch und strukturiert alle relevanten Themenkomplexe des Bildungsmarketing vor. Neben dem strategischen Marketing erfolgt die systematische Darstellung unterschiedlicher Geschäftsfelder innerhalb der Bildungsbranche.

In klar strukturierter Form wird die aktuelle wissenschaftliche und praktische Diskussion zum Bildungsmarketing dargestellt:

  • Wachstumsstrategien
  • Marketingforschung
  • Instrumente des strategischen Marketing
  • Umsetzungstipps
  • Preisstrategien
  • Kommunikationsinstrumente im Bildungsmarketing
  • Marketingorganisation

Michael Bernecker: Bildungsmarketing
Preis: 56,- €
ISBN: 978-3937763026
johanna Verlag | 3. Auflage, 2007

Das Buch können Sie im Buchhandel oder direkt beim Verlag bestellen.

Jahrbuch Marketing 2009

Das Jahrbuch Marketing 2009 erfasst neue fachliche, aber auch fachübergreifende Ansätze des Marketing. Die zentrale Bedeutung des Werkes ist der Transfer aus der Theorie in die Praxis sowie die Refl ektion der Praxis auf die Theorie. Verschiedene Experten aus Wissenschaft und Praxis geben hierfür einen Einblick in Ihre Studien und Erfahrungen. Abgedeckt werden u.a. Themen wie CRM, Markenführung, Social-Communities, Open-Source-Marketing, Ingame-Advertising, Online-Marketing uvm.

Michael Bernecker, Werner Pepels: Jahrbuch Marketing 2009
Preis: 39,90 €
ISBN: 978-3937763064
johanna Verlag | 1. Auflage, März 2009

Das Buch können Sie im Buchhandel oder direkt beim Verlag bestellen.

Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre

Die dritte, vollständig überarbeitete Auflage des Buches richtet sich hauptsächlich an Studierende von Hochschulen und Akademien, die sich zielgerichtet auf Prüfungen im Grundstudium bzw. Hauptstudium vorbereiten möchten. Der grundlegende Stoff wird hier ohne unnötigen Ballast dargestellt und eignet sich daher sehr gut für das Bachelor-Studium. Übungsaufgaben sowie ein Lösungsverzeichnis unterstützen den Lernerfolg. Im Vordergrund steht die leichte Verständlichkeit, um den schnellen Zugang zum jeweiligen Themengebiet zu gewährleisten.

Inhalt:

  • Grundbegriffe der Betriebswirtschaftslehre
  • Betriebliches Management
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Produktion
  • Finanzierung
  • Investitionsrechnung
  • Marketing

Michael Bernecker: Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre
Preis: 19,90 €
ISBN: 978-3937763071
johanna Verlag | 3. Auflage, Mai 2009

Das Buch können Sie im Buchhandel oder direkt beim Verlag bestellen.

Publikationsliste

Monographien / Herausgebertätigkeit

  • [17] Basiswissen Marktforschung. So gewinnen Sie die richtigen Markt- und Kundeninformationen, Cornelsen, Berlin, 2009 (mit Kerstin Weihe)
  • [16] Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre, 3. überarb. Auflage, Köln 2009
  • [15] Jahrbuch Marketing 2009, Köln 2009 (mit Werner Pepels)
  • [14] Online-Marketing, Köln 2009 (mit Felix Beilharz)
  • [13] Marketing im Weiterbildungsmarkt 2008/2009. Eine empirische Befragung von Trainern und Personalentwicklern, Köln 2008 (mit Kerstin Weihe, Michael Peters)
  • [12] Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre, 2. Auflage Köln 2008.
  • [11] Bildungsmarketing, 3. Auflage Köln 2007
  • [10] Akquise für Trainer, Berater, Coaches, 3. Auflage, Offenbach 2007 (mit Christiane Gierke, Thorsten Hahn)
  • [9] Bildungsmarketing, 3. überarbeitete Auflage Köln 2007
  • [8] Handbuch Projektmanagement, München 2003 (Hrsg. mit Klaus Eckrich)
  • [7] Bildungsmarketing, Sternenfels, Berlin 2000.
  • [6] Allgemeine Volkswirtschaftslehre, München 2000. (mit Oliver Franz)
  • [5] Marketingforschung, München 1999. (mit Carsten Baumgarth)
  • [4] Einführung in die Betriebswirtschaftslehre, München 1999.
  • [3] Grundlagen der Finanzierung, München 1998. (mit Peter Seethaler)
  • [2] Der handelsrechtliche Jahresabschluss, München 1998. (mit Stefan Helmke)
  • [1] Analyse und Würdigung der Methoden und Ansätze zur Beurteilung wirtschaftswissenschaftlicher Fachbereiche, Marburg 1997.

Sonstige Medien

  • [2] Hörbuch Projektmanagement, Köln 2004
  • [1] Hörbuch Marketing für Unternehmer, Köln 2004

Artikel

  • [121] „Bayern München spielt auch im Netz auf Champions League-Niveau“, Artikel, in: new business, Ausgabe 51-52 2013, 16.12.13, S. 14 ff.
  • [120] „Dann bekommt das Internet ein Gesicht“, Interviewartikel, in: Vorsprung, Ausgabe 2 2013, VR Bank Rhein-Neckar, S. 6 ff.
  • [119] „Die Arbeit lohnt sich“, Interviewartikel, in: schuhkurier, Nr. 03, 65. Jg., 2010, S. 22.
  • [118] Auf dem Weg zum Platzhirschen, Interviewartikel, in: Das Dach, Das Magazin der ZEDACH-Gruppe, Nr. 4, 7. Jg., 2009, S. 16-17.
  • [117] Bildungsmarketing, in: Gessler, M. (2009): Handlungsfelder des Bildungsmanagements, Münster et al., S. 183-219.
  • [116] Trends im Bildungsmarkt. Studie liefert Einblicke in den gesamten Weiterbildungsmarkt. In: Wissen+Karriere. Magazin für Persönlichkeitsentwicklung, Motivation, Aus- und Weiterbildung, 05/2009, S. 24-26.
  • [115] Der Nutzen das Web 2.0 für die Kundenbindung, in: Bernecker, Michael / Pepels, Werner (Hrsg.): Jahrbuch Marketing 2009, Köln 2009, S. 189-205.
  • [114] Kundenbindung im Zeitalter von Web 2.0, in: Hohenstein, Andreas/Wilbers, Karl (Hrsg.): Handbuch E-Learning (Loseblattwerk), Köln, Deutscher Wirtschaftsdienst (Wolters Kluwer Deutschland), 27. Ergänzungslieferung, Januar 2009, Gruppe 7, Nr. 7.11, S. 1-14.
  • [113] Absatzförderung durch flexible Zahlungsmodalitäten, in Pepels, Werner (Hrsg.) Vertriebsleiterhandbuch. Ertragreiche Kunden gewinnen und binden. 2. überarb. Auflage, Düsseldorf, 2008, S. 119-139
  • [112] Marketing im Malerhandwerk, in info-tip, Informationen und Tipps für Maler- & Lackierer-Fachbetriebe des LIV, Ausgabe 7/2008, S. 22
  • [111] Bildungsmarkt 2008. Chancen und Herausforderungen für Trainer, in: Trainer-Kontakt-Brief 7/08, Nr. 63, S. 22.
  • [110] Bernecker, Michael/Hüttl, Florian (2008): Kundenclubs, in: Helmke, Stefan/Uebel, Matthias F./Dangelmaier, Wilhelm (Hrsg.): Effektives Customer Relationship Management, 4., vollst. überarb. Auflage. Wiesbaden.
  • [109] Seminare liegen vorn, Coaching holt auf, in: wirtschaft+weiterbildung, Ausgabe 09/2008, S. 39
  • [108] Bernecker, Michael: Vertrauensgut schaffen, in: HR SERVICES 6/2008, 10. Jg., S. 20-21.
  • [107] Kennt Ihr Kunde Ihre Produkte und Leistungen wirklich?, in: GL&Lev kontakt. Ausgabe 05/08
  • [106] Rabatte für Kunden gezielt zur Kundenbindung einsetzen, in: Zentralmarkt, Ausgabe 04/08
  • [105] Rabatte und Zugaben - Können ausRabattjägern treue Kunden werden?, in: Deutscher Vertriebs- und Verkaufsanzeiger, Ausgabe Jan. 08.
  • [104] Rabatte und Zugaben - Können aus Rabattjägern treue Kunden werden?, in: Business.On, Ausgabe Jan. 08
  • [103] Rabatte und Zugaben - Können aus Rabattjägern treue Kunden werden?, in: GL Kontakt,Ausgabe Dez 07.
  • [102] Kundenselektion: Das Phänomen Key Account, in: Zentralmarkt, Ausgabe Dez. 07
  • [101] Key Accounts identifizieren und steuern, in: Business.on, Ausgabe Nov. 07
  • [100] Schlüsselkunden identifizieren, ansprechen und nutzen, in: Deutscher Vertriebs- und Verkaufsanzeiger, Ausgabe Nov. 07
  • [99] Was machen eigentlich Ihre Schlüsselkunden?, in: GL Kontakt, Ausgabe 11/2007.
  • [98] Kunden suchen Sie! Werden Sie auch gefunden; in: GL Kontakt, Ausgabe 9/2007.
  • [97] Achten Sie auf Ihre Preise?, in: Zentralmarkt, Ausgabe 8/2007.
  • [96] Empfehlungsmanagement professionell betreiben, in: GL Kontakt, Ausgabe 4/2007.
  • [95] Wie genau achten Sie eigentlich auf Ihre Preise?, in: GL Kontakt, Ausgabe 3/2007.
  • [94] Wollen Sie wachsen?, in: Deutscher Vetriebs-und Verkaufsanzeiger Ausgabe Nr. 222 März/2007
  • [93] Service hat nichts mit „Servieren“ zu tun, in: GL-Kontakt, Ausgabe 2/2007
  • [92] Der Shake, der schockte, in: Financial Times Deutschland, 02.02.2007
  • [91] Wenn Sie wachsen wollen, hilft nur richtiges Marketing, in: GLKontakt, H. 01/2007, S. 38.
  • [90] Die Reklamation als Möglichkeit, Kunden zu binden, in: Deutscher Vertriebs- und Verkaufsanzeiger,Ausgabe 220/06, S. 10
  • [89] Clubs und Karten: 10 Do?s und Don?ts, in: Zentralmarkt, Ausgabe 12/2006, S. 23
  • [88] Recht im Marketing, in: Deutscher Vertriebs- und Verkaufsanzeiger, Ausgabe 219/06, S. 14
  • [87] Mehr Werbung, in: Kölner Stadtanzeiger Direkt, Ausgabe vom 22.11.2006, S. 32
  • [86] Wissen Sie eigentlich, was Ihr Wettbewerb macht?, in: GLKontakt, H. 06/2006, S. 34
  • [85] So positionieren Sie sich richtig, in: Krankenhaus Arzt aktuell, Ausgabe November, 11/2006, S. 7
  • [84] Neukundengewinnen durch Networking, in: Vertriebs- undVerkaufsanzeiger, Ausgabe 217/06, September 2006, S. 6-7
  • [83] Reklamationen und Kundenbindung, in: GLKontakt, H.05/2006, S. 34.
  • [82] Der Einfluss des Internets auf die Marke, in: GLKontakt, H. 04/2006, S. 34
  • [81] Zufriedene Kunden sind das beste Marketinginstrument, in: GLKontakt,H. 03/2006, S. 32
  • [80] Lehrbrief Bildungsmarketing, Studiengang „Medien & Bildung“, Universität Rostock 2006
  • [79] Die Rückkehr der Qualität, in: GLKontakt, H. 1 2006, S.30
  • [78] Erfolgreiche Trainer sind spezialisiert, in: Deutscher Vertriebs- und Verkaufsanzeiger, H. 209, S. 5-7.
  • [77] Seien Sie innovativ, GLKontakt, H. 5 2005, S. 38.
  • [76] Franchisesysteme jetzt auch in der Weiterbildung, in: wirtschaft & weiterbildung, H. 9 2005, S. 36 –39. (mit Alexander Busch)
  • [75] Serviceleistungen als Unterscheidungsmerkmal, in: Trainer-Kontakt-Brief, H. 62005, S. 11.
  • [74] Wie man sich mit gutem Service unterscheidet, in: GLKontakt,H. 4 2005, S. 30.
  • [73] Schon gegoogelt heute?, in: GLKontakt, H. 2 2005, S. 34
  • [72] Lehrbrief Bildungsmarketing, Studiengang MBA in EducationalManagement, Oldenburg 2005
  • [71] Die richtige Planung für eine erfolgreiche Neukundengewinnung, in: GLKontakt, H.2 2005, S. 38.
  • [70] Werbeagenturen vermarkten sich schlecht, in: Kontakter,H. 1 2005, S. 14.
  • [69] Recht: Was dürfen Sie im Marketing wirklich?, in: GL Kontakt H. 42004, S. 38
  • [68] Der Kunde ist ein Teil des Unternehmens, in: GLKontakt, H.3/2004 S. 38.
  • [67] Bernecker, M.: Marketing für Trainer – eine empirische Studie 2003/2004, Köln 2004
  • [66] Fallstudie: Colaboratives CRM bei REWE & Reckitt Benkiser, HandelsinstitutKöln. (gemeinsam mitC. Pohlmann)
  • [65] Marketing ist gefragt, in: GLKontakt, H. 3/2004, S. 39.
  • [64] Was ist eigentlich Benchmarking?, in: Degussa Magazin, H. 4/2002, S. 27.
  • [63] Lehrbrief Bildungsmarketing, Universität Duisburg, Studiengang Educational Media, Duisburg 2004
  • [62] Zielgruppe50+ in: punkt.RBW, H. 03/2003, S. 24.
  • [61] EDV-Einsatz im Projektmanagement, in: Bernecker, M.; Eckrich,K. (Hrsg.): Handbuch Projektmanagement, München 2003, S. 493-520.
  • [60] Kennzahlen einer Bilanz?, in: Degussa Magazin, H. 2/2003, S. 14.
  • [59] Marketing und Absatz, in: Pepels, W. (Hrsg): Trainingsbuch zur ABWL, Troisdorf 2003, S. 56-62.
  • [58] Planung und Entscheidung, in: Pepels, W. (Hrsg): Trainingsbuch zur ABWL, Troisdorf 2003, S. 21-37.
  • [57] Ziele und konstitutive Faktoren der Unternehmung, in: Pepels, W. (Hrsg): Trainingsbuchzur ABWL, Troisdorf 2003, S. 12-20.
  • [56] Was ist eigentlich Cashflow?, in: Degussa Magazin, H. 5/2002, S. 26.
  • [55] Was ist eigentlich Benchmarking?, in: Degussa Magazin, H. 4/2002, S. 27.
  • [54] Lust auf Projekte, in: Rosewich, E.: Lust auf Leistung, München 2002, S. 145-152.
  • [53] Arbeitspapier - Online IR Arbeit, Lünen 2002
  • [52] Kundenbindung im Internet, in: Conrady, R.; u.a. (Hrsg.): Online Marketing, Neuwied 2002, S. 342-358.
  • [51] Absatzfinanzierung im Konsumgüterbereich, in: Pepels, W.(Hrsg.): Handbuch Vertrieb, München 2002, S. 341-360.
  • [50] Arbeitspapier - CRM in der Touristik, Lünen 2001
  • [49] Umsetzung einer Marketing-Konzeption am Beispiel der PGPA Werbeagentur AG, in: Schäfer, H.; Obermeier, T.: Themen des Mittelstandes, Aachen 2001, S. 111-125.
  • [48] Kundenclubs, in: Helmke, S.; Dangelmaier, W. (Hrsg): Effektives Customer Relationship Management, Wiesbaden 2001, S.155-177. (mit Florian Hüttl)
  • [47] Arbeitspapier - Kundenclubs, Lünen 2001.
  • [46] Kundenmanagement-Organisation, in: Pepels, W. (Hrsg.): Organisationsgestaltung in marktorientierten Unternehmen, Heidelberg 2001, S. 109-125.
  • [45] Marketing mit Bildung, in: Wissensmanagement, H. 4 2000.
  • [44] Kundenclubs der 2. Generation, in: Horizont H. 40 2000, S. 17.
  • [43] Marketing – ein Muss für Existenzgründer, in: Office Journal, H. 5 2000, S. 52 - 55.
  • [42] Erfolgreiche Abschlußtechnik, in: IQ, H. 5 2000, S.76 - 77.
  • [41] Bildungsmarketing, in: GdWZ, H. 3 2000, S. 127-129.
  • [40] EDV-Einsatz im Projektmanagement, in: Bode, O.F. (Hrsg.): Prozeß- und Projektmanagement, Osnabrück 2000, S. 52-78.
  • [39] Ohne Moos nichts los, in: Office Journal, H. 4 2000, S. 52-57.
  • [38] Austausch: Project 98 und andere Programme, in: Office Journal, H. 2 2000, S. 96-97
  • [37] Chartanalyse mit Excel, in: Office Journal, H. 2 2000, S. 78-80.
  • [36] Briefbogen richtig formatiert, in: Business User, H. 2 2000, S. 62-63.
  • [35] Muss Weiterbildung ineffektiv sein?, in: IQ, H. 2 2000, S.70-71.
  • [34] Was-wäre-wenn-Analyse, in: Office Journal, H. 1 2000, S.86-87.
  • [33] Preispolitik: Arten der Preisbildung in der Erwachsenenbildung, in: GdWZ, H. 6 1999, S. 269-271.
  • [32] Termine mit Project 98 geschickt planen, in: Office Journal, H. 6 1999, S. 86-87.
  • [31] Vertriebsdaten in Excel grafisch aufbereiten, in: Office Journal, H. 6 1999, S.84-85. (mit Stefan Helmke)
  • [30] Unternehmensplanung mit Excel erleichtern, in: Office Journal, H. 5 1999, S.70-71. (mit Stefan Helmke)
  • [29] Kostenanalysen mit Project 98, in: Office Journal, H. 5 1999, S. 77-78.
  • [28] Computer-unterstütztes Verkaufen mit Access, in: Office Journal, H. 5 1999, S.74-76.
  • [27] Gewinn oder Verlust, in: Microsoft Office Journal, H. 4 1999, S. 85-86.
  • [26] Seminarkalkulation, in: Handbuch Management Checklisten, Mai 1999, S. 1-19.
  • [25] Projektmanagement für Einsteiger, in: Office Journal, H. 3 1999, S. 98-99.
  • [24] Eigene Web-Seiten mit Frontpage 2000, in: Office Journal, H. 3 1999, S. 96-97.
  • [23] Daten über Kreuz analysieren, in: Office Journal, H. 3 1999, S. 84-85.
  • [22] Risikoanalyse via Excel, in: Office Journal, H. 3 1999, S. 78-80.
  • [21] Schreiben Sie ab mit Excel, in: Microsoft Office Journal, H. 3 1999, S. 74-76.
  • [20] Formel 1 Datenbank mit Access, in: Microsoft Office Journal, H. 2 1999, S. 76-79.
  • [19] So kalkulieren Sie Produkte professionell, in: Microsoft Office Journal, H. 1 1999, S. 70-72.
  • [18] Bildungscontrolling - Kennzahlengestütztes Controllingsystem – was nutzt es?, in: IQ, H. 6 1998, S.38-40.
  • [17] Entscheiden Sie selber, in: Microsoft Office Journal, H. 6 1998, S. 94-96.
  • [16] Die Netzplantechnik im Projektmanagement, in: Madel, M.: Projektmanagement für Führungskräfte, Niederkassel 1998, S. 87-94.
  • [15] Statistik mit Excel, in: Microsoft Office Journal, H. 5 1998, S. 84-86.
  • [14] Controlling des Erfolges von Change-Management, in: Madel, M.: Veränderungs- Management für Führungskräfte, Niederkassel 1998, S. 107-120. (mit Stefan Helmke)
  • [13] miniMAX, in: Microsoft Office Journal, H. 4 1998, S. 62-63.
  • [12] Bildungscontrolling - Wie beurteilen Sie den Ablauf der Veranstaltung?, in: IO, H. 4 1998, S. 78-80.
  • [11] Instrumente des strategischen Bildungsmarketing, in: Geißler, K.A.; Looss, W.: Handbuch Personalentwicklung, 45. Erg.-Lfg. Juni 1998.
  • [10] Bilanzanalyse mit Excel, in: Microsoft Office Journal, H. 3 1998, S. 69-71.
  • [9] Gestaltungsaspekte des Reklamations-Controlling, in: Madel, M.: Reklamations-Management für Führungskräfte, Niederkassel 1998, S. 25-32. (mit Stefan Helmke)
  • [8] Reklamations-Management im Marketing, in: Madel, M.: Reklamations-Management für Führungskräfte, Niederkassel 1998, S. 111-122.
  • [7] Bildungscontrolling - Den Erfolg der Bildungsmaßnahmen sichern, in: Seminarführer, H. 3 1998, S.14-16.
  • [6] Gemeine Kosten verrechnen, in: Microsoft Office Journal H. 2 1998, S. 124-125.
  • [5] Messung der Dienstleistungsqualität, in: Wicher, H.: Betriebliches Qualitätsmanagement, Band 2, Ammersbek 1997, S. 187-206.
  • [4] ABC-Analyse mit Excel, in: Microsoft Office Journal H. 6, 1997, S. 84-86.
  • [3] Portfolio-Analyse mit Excel 97, in: Microsoft Office Journal H. 6 1997, S.87-89.
  • [2] Kennen Sie Ihre Kunden?, in: Microsoft Office Journal, H. 5 1997, S. 76-79.
  • [1] Break-Even-Analyse mit Excel, in: Microsoft Office Journal, H. 4 1997, S. 117-119.

Presse (Interviews / Reportagen)

  • [21] Erfolgsfaktor Regionalmarketing: Kundengewinnung mit kleinem Budget, in: GmbHchef, Feb. 2008
  • [20] Mehr Werbung, in: Kölner Stadtanzeiger Direkt, Ausgabe vom 22.11.2006, S. 32
  • [19] Es fehlt an Inhalten und Botschaften, w&v, H. 6 2005.
  • [18] Den älteren wieder mehr zutrauen, in: Kölner Stadtanzeiger, v. 7.01.2005
  • [17] Von Passbildern geht keine Botschaft aus, in: WAZ Bottrop, 18.09.04
  • [16] Selbst-Marketing von Trainern oft unzureichend, in: Seminaris, H. 107 2004
  • [15] Probleme sind meistens die gleichen, in: PunktRBW H. 3 2004, S. 32
  • [14] Stille Post, in: NRZ Xanten, 22.09.04
  • [13] Aufsetzen sauberer Prozesse ist eine Pflichtveranstaltung, in: Horizont, H. 35 2004, S. 23.
  • [12] Warum soll ich diesen Mann wählen?, in: Krefelder Stadtpost,21.09.04
  • [11] Die Zeit der Konterfeis ist vorbei, in: WAZ Gelsenkrichen,11.09.04
  • [10] Ratlos im Spielzeugland, in: Bergische Morgenpost, v. 18.12.2002
  • [9] Gute Tat gerät oft zum Attentat, in: Kölner Stadtanzeiger v. 21.12.2002
  • [8] Steckbriefe am Zaunpfahl, in: www.owl-online.de
  • [7] Kampf der Köpfe, Rheinische Post, v. 10.08.2002, S. 8
  • [6] Politik plakativ, Rheinische Post, v. 16.09.2002, S. 6
  • [5] Geheime Botschaften, in: Rheinische Post, v. 15.09.2002, S. 3
  • [4] Diese Plakate sind verschenkt, in: Rheinische Post v. 13.09.2002, S. 6
  • [3] Wahlwerbung langweilt Tester, in: WAZ, v. 12.09.2002, S. 15.
  • [2] Plakatwerbung zielt am Wähler vorbei, in: www.stuttgarter-zeitung.de, Stuttgart 2002-11-24
  • [1] Parteien im Dialog – das Internet wählt mit!, in: Direkt Marketing H. 8 2002, S. 44-45.

Buchrezensionen / Gutachten

  • Simon, H.(Hrsg.): Das große Handbuch der Strategiekonzepte, Frankfurt 2000, in: Training
  • aktuell, H. 102000, S. 25.
  • Abplanalp, P.A.; Lombrisier, R.: Unternehmensstrategie alskreativer Prozess, in: Training
  • aktuell, H. 8 2000, S. 23. Welge, M.K.; u.a.: Management Development, in: Training aktuell, H. 7 2000, S. 22.
  • Wunderer, R.; Jaritz, A.: Unternehmerisches Personalcontrolling, Trainingaktuell, H. 6 2000,S. 25.
  • Redlich, A.; Elling, J.R.: Potenzial: Konflikte; in: Training aktuell,H. 5 2000, S. 22.
  • Böhm, P.: Kundenkonferenzen, in: Training aktuell, H. 4 2000, S. 23. Mutafoff, A.; Riekehof, R.: Die sieben Seiten des perfekten Managers, in: Training aktuell, H. 3 2000, S. 25.
  • Friedag, H. R.; Schmidt, W.: Balanced Scorecard, in: Training aktuell, H. 2 2000, S. 21.
  • Simon, W.: Lust auf Neue, Offenbach 1999, in: Training aktuell, H. 1 2000, S. 21.
  • Mayrshofer, D.; Kröger, H.A.: Prozeßkompetenz in der Projektarbeit, Hamburg 1999, in: Trainingaktuell, H. 12 1999, S. 21.
  • Hummel, T.R.: Erfolgreiches Bildungscontrolling, Heidelberg 1999, in: Training aktuell, H. 11 1999, S. 21.
  • Weber, P.W.(Hrsg.): Leistungsorientiertes Management, Frankfurt 1999, in: Trainingaktuell, H. 6 1999, S. 21.
  • Bach, V.; u.a.: Business Knowledge Management, in: Training aktuell, H. 8 1999, S. 18.
  • Vogelauer, W. (Hrsg.): Coaching Praxis, Neuwied 1998, in: Training aktuell, H. 7 1999, S. 23.
  • Reschke, D.F.; Michel, R.M.: Effizient-Steigerung durch Moderation, Heidelberg 1999, in: Training aktuell, H. 6 1999, S. 21
  • Franke, H.: Problem lösen in Gruppen, Leonberg 1999, in: Training aktuell, H. 4 1999, S. 21.
  • Geißler, K. A.;Ortey, F.M.: Der große Zwang zur kleinen Freiheit, Stuttgart 1998, in: Training aktuell, H. 31999, S. 21.
  • Hilb, M. (Hrsg.): Management der Human-Ressourcen, Neuwied 1998, in: Training aktuell, H. 1 1999, S. 19.
  • Zwingmann, E.; u.a.: Management von Dissenz, Frankfurt 1998, in: Training aktuell, H. 12 1998, S. 21.
  • Lanz, A.: Die streßfreie Organisation, Kilchberg 1998, in: Training aktuell, H. 11 1998, S.21.
  • Crisand, E.: Prinzipien der Führungsorganisation, in: Training aktuell, H. 10 1998, S. 19.
  • Thom, N. u.a.: Fälle zu Organisationund Personal, in: Training aktuell, H. 9 1998, S. 21.

TV / Hörfunk

  • Ca. 70 Interviews und Beiträge in: Bloomberg TV, WDR 3-5, HR 1-5, NDR, Deutschlandfunk, Deutsche Welle…